Alle Informationen zur Corona Pandemie


Schuljahresbeginn 2021 / 2022


Neue Regelungen fĂĽr Freitestungen nach Kontakten mit infizierten Personen.

Neuer Erlass des HKM zum Unterrichtsbetrieb ab dem 16.09.21

kinder-regeln_in_hessen1609_final2​​​​​​​

Elternschreiben des Kultusministers / Hygieneplan 8.0 / Anlage zum Hygieneplan

​​​​​​​Änderungen zur Maskenpflicht ab dem 21.06.2021

Ab dem 21.06.2021 müssen auf den Schulhöfen und im Außengelände der Schule keine Mund- Nasen- Bedeckungen (Masken) mehr getragen werden. Innerhalb der Gebäude und auf dem Weg zum Sitzplatz müssen auch weiterhin entsprechende Schutzmasken getragen werden. Die generelle Pflicht zum Tragen von Masken während des Unterrichts besteht nicht mehr. Die Schulleitung bittet aber darum, auch weiterhin im Unterricht Masken zu tragen, weil die Ansteckungsgefahr gerade durch die neue Virusvariante weiterhin sehr hoch ist und in den Räumen das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann. Eine Ansteckung oder auch nur das Auftreten eines positiven Coronabefundes so kurz vor den Sommerferien kann u.U. auch dazu führen, dass wegen notwendiger Quarantänemaßnahmen Urlaubsreisen nicht angetreten werden können.

Im Freien muss aber das Abstandsgebot (mind. 1,5m) weiter befolgt werden, zumal die Ansteckungsgefahr ohne Schutzmasken als erhöht angesehen werden muss.

Kommunikationskonzept der Schule und
Leitfaden zum Distanz- und Wechselunterricht

Hier finden Sie die entsprechenden Informationen


Elternschreiben des Hessischen Kultusministers 12.05.2021

Anlage zum Schreiben
(Versetzungsregelungen)


Neue Erlasse, Formblätter und Hinweise

Vorsorgliche_Massnahmen_Schule_13.4.21_DADI_final.pdf 

Einwilligungserklaerung.pdf (zur DurchfĂĽhrung der Selbsttests durch die SchĂĽler*innen)

Durchfuehrung-von-Antigen-Selbsttests-in-Schulen-Schreiben-an-Schuelerinnen-Schueler-und-Eltern.pdf 

Testanleitung.pdf 


GroĂźzĂĽgige Spende

Dank einer großzügigen Spende der Firma Videoboost über deren Geschäftsführer Clemens Groche können wir unseren Schüler*innen nun 6 Laptops für das häusliche Lernen leihweise zur Verfügung stellen. Diese Laptops ergänzen die ca. 60 IPads, die von der Stadt Darmstadt zur Verfügung gestellt wurden.
Ganz herzlichen Dank​​​​​​​

Hier die Ministerschreiben zum Unterricht im Januar und Februar (Stand 12.02.2021):

Elternschreiben

Elternschreiben.pdf  (tw. ĂĽberholt)   Ergaenzende-Informationen-zum-Schulbetrieb.pdf    
Notbetreuung.pdf     (Notbetreuung.docx

Informationsschreiben zum Umgang mit Videokonferenzsystemen:

Info-Schreiben-zum-Umgang-mit-Videosystemen-2021.pdf LH_Zusatzmodul_medienethik_klicksafe_Baustein2.pdf
HR_Schule-fragt_Polizei-antwortet_0.pdf 
2021_Flyer_Medienkompetenz-fuer-Eltern.pdf 
Informationsschreiben-zum-Umgang-mit-Stoerungen-in-Videokonferenzen.pdf 

Hinweis zum Vertretungsplan


Hygieneplan 7.0 (11.02.2021)    Anlagen zum Hygieneplan

Zweite Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus (Stand 26.11.2020)

Aktuelle AllegemeinverfĂĽgung (Stand 16.02.2021)

Infoschreiben als Anlage zum Brief:           

Inhaltlich weiter gĂĽltig:

Maskenpflicht auch im Unterricht

Mit der am 29.10.2020 veröffentlichten AllgemeinverfĂĽgung der Stadt Darmstadt wird festgelegt, dass weiterhin eine Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und auch in den Schulräumen angeordnet wird. Die vorher geltende Ausnahme fĂĽr den Unterricht ist nicht mehr vorgesehen. Deutlich wird dies auch in der BegrĂĽndung auf den Seiten 3 und 4 der VerfĂĽgung. A>uch fĂĽr die Lehrkräfte und sonstiges päd. Personal gilt jetzt die Maskenpflicht auch im Unterricht verbindlich.

Nach der RĂĽckkehr aus Risikogebieten:

Bitte beachten Sie die verbindlichen Regelungen zu den Quarantänebestimmungen, wenn Sie und/oder Ihre Kinder sich in den Herbstferien in einem Risikogebiet aufgehalten haben.

Alle vorgeschriebenen Maßnahmen und Testungen müssen eingehalten werden. Nur so können mögliche Infektionen erkannt und die Verbreitung in der Schule verhindert werden.
Die Beachtung der Vorschriften ist nicht freiwillig. Zuwiderhandlungen können unter Umständen sogar empfindliche Strafen nach sich ziehen. Da die Schule in aller Regel keine Kenntnis vom Aufenthaltsort der Schülerinnen und Schüler in den Ferien hat, können wir die Einhaltung der Quarantäneregelungen nicht selbst überprüfen, wir appellieren aber an die Vernunft und die Kooperation aller Mitglieder der Schulgemeinde.

Warme Kleidung und Regenschutz

Bitte beachten Sie, dass die Raumtemperatur wegen der häufigen Lüftungen u.U. nicht dem gewohnten Standard entsprechen werden. Alle Schülerinnen und Schüler müssen daher über eine warme Kleidung verfügen, wenn sie die Schule besuchen. Da bei Regen in den Pausen das Schulgebäude verlassen werden muss und sich alle Schülerinnen und Schüler in den ihnen zugewiesenen Bereichen aufhalten müssen, ist es nötig, dass alle Schülerinnen und Schüler einen angemessenen Regenschutz mit sich führen.
Bei Unwetterlagen reagiert die Schulleitung durch ggf. abweichende Anordnungen.

Folgende Regelungen gelten an der GBS (auch) im neuen Schuljahr:*
Achtung: neue Aufenthaltsbereiche fĂĽr die Jahrgangsstufen 6 und 9 ab 15.08.2020

* der jeweils gĂĽltige Hygieneplan des Landes ist dabei natĂĽrlich verbindlich. Schulische Regelungen (wie auf unserer homepage) sind immer als nachrangig zu betrachten und gelten nur dann, wenn sie dem gĂĽltigen Hygieneplan nicht widersprechen. Die Schulleitung bemĂĽht sich, die Regelungen auf der Homepage immer aktuell neuen Anordnungen anzupassen, was manchmal aber nur mit zeitlichem Verzug gelingt. HierfĂĽr bitte ich um Verständnis und Nachsicht.

  • Alle SchĂĽlerinnen und SchĂĽler halten sich vor dem Unterricht und in den Pausen ausschlieĂźlich in den Bereichen auf, die der jeweiligen Klassenstufe zugewiesen wurde (vgl. Pläne an den Eingängen).

  • Ausgegebenen Anlass: Das MiniPitch ist gesperrt und darf nicht benutzt werden!

  • SchĂĽlerinnen und SchĂĽler dĂĽrfen das Schulgebäude frĂĽhestens nach dem Vorgong oder mit Genehmigung durch aufsichtsfĂĽhrende Lehrkräfte betreten.

  • Die Lehrkräfte holen Ihre SchĂĽlerinnen und SchĂĽler vor dem Unterricht in den Wartebereichen ab. Dies gilt auch nach den Pausen. Die SuS der Oberstufe kommen selbstständig in die Unterrichtsräume, aber erst nach dem Vorgong.

  • Der Vertretungsplan steht nur noch online zur VerfĂĽgung.

  • Der Mensaverkauf wurde eingestellt, weil die Abstandsgebote nicht eingehalten werden können. Das Mittagessen wird weiter angeboten.

  • Essen und Trinken ist in den Fluren verboten, im Freien nur bei Einhaltung des Mindestabstandes erlaubt. (Hintergrund: Die Flure sind kein Aufenthaltsraum, der Mindestabstand kann nicht eingehalten werden und lt. Beschluss der Gesamtkonferenz mĂĽssen die Gebäude in den Pausen -auch unabhängig von Corona- verlassen werden.)

  • Nach VorankĂĽndigung (Vertretungsplan) kann auf Grund der besonderen Lage u.U. auch Unterricht in der Kernzeit (verlässliche Schule) in Randstunden entfallen. Eine Betreuungsmöglichkeit besteht in der Schule nicht.

  • Das Quentins bleibt b.a.w. geschlossen.

  • Nachmittagsangebote können nur reduziert angeboten werden. Das Angebot liegt der Schule noch nicht vor.

  • Einhaltung des Mindestabstandes (1,5 - 2m)

  • Keine Körperkontakte

  • Alle Personen mit Krankheitszeichen wie Fieber, Husten, Schnupfen, Erbrechen, Durchfall ... dĂĽrfen die Schule nicht betreten!

  • Keine Gruppenbildungen auĂźerhalb der Klassenräume

  • Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände und in allen Gebäuden, auĂźer in den Klassenräumen. 

  • Weiterhinwird das Tragen von Mund-Nase-Masken durch eine entsprechende AllgemeinverfĂĽgung der Stadt auch im Unterricht angeordnet. Sollte diese Anordnung wieder aufgehoben werden, bleibt es bei der nachstehenden dringenden Empfehlung der Schulleitung.

  • [Die Schulleitung empfiehlt dringend, Mund-Nase-Masken auch im Unterricht und zumindest bei Bewegungen innerhalb des Klassenraumes zu tragen.Wir danken allen SchĂĽlerinnen und SchĂĽlern, die dieser Empfehlung  nachkommen sowie allen, die durch die Beachtung der ĂĽbrigen Regeln dazu beitragen, die Infektionsgefahr zu minimieren.]

  • Besonders gute Hygiene 

  • Gut durchlĂĽftete Räume (leichter Durchzug)

  • Keine unnötigen Kontakte zu Sekretariat, Hausmeistern und Lehrkräften

Wir werden noch lange mit dieser Pandemie leben müssen. Die Gefährlichkeit des Virus sollte niemand unterschätzen. Auch jugendliches Alter schützt weder vor der Infektion noch vor schweren Verläufen.

Lassen Sie uns alles unternehmen, um die Zeit bis zur Bereitstellung wirksamer Medikamente oder einer Impfung unbeschadet zu ĂĽberstehen.


Christof GanĂź
Schulleiter

Häusliche Isolation und Quarantäne können für Betroffene sehr belastend sein. Doch es gibt klare, wissenschaftlich erforschte und bewährte Strategien, mit denen sich diese Ausnahmesituation meistern lässt.
Hier finden Sie einen Ratgeber zur Vermeidung häuslicher Krisen.


Andere Lernangebote (Terra X und andere)

Beratung und Schulseelsorge